ABGRENZUNG DER GÜTEKLASSEN DES STAMMHOLZES (BAYERN)

Güteklassen

Merkmale

A

B

C

 

 

gefordert bzw. Zulässig

 

astreine Schichten

2/3 bis 1/2 des Ø (d.h. außerhalb des inneren Drittels oder der inneren Hälfte, bezogen auf den Ø)

1/2 bis 0 des Ø

keine

Astdurchmesser oberhalb des Astanlaufes

Astlänge und Astlage i. a. wichtiger als Astdurchmesser (maximale Astdurchmesser nach praktischer Erfahrung im Nadelholz bei 2cm, im Laubholz bei ca. 3cm)

bis ca. 7-10cm (Grenze für Bauholz der Güteklasse II)

dicke Äste von mindestens 8-12cm Durchmesser oberhalb des Astanlaufes

Astnarben

Restnarben und Narbenformen, bei denen Längs- zu Querdurchmesser 1:4 und mehr betragen. Außerdem eine deutliche Narbe oder Klebeast an geraden Abschnitten

jegliche (außer sehr großen Beulen etc. s. C)

sehr große Beulen oder große Rindennarben über dicken Aststümpfen

Krümmungen

bis zu 2cm/lfmd (Lä 3cm/lfdm)

bis zu 4cm/Ifdm (bei Ø unter 25cm kann 2cm/lfdm schon als starke Krümmung gelten)

über 4cm/lfdm

Drehwuchs

bis zu 6cm/lfdm

bis zu 15cm/lfdm

über 15cm/Ifdm

Abholzigkeit

bis 1cm/lfdm bei Na
2cm/Ifdm bei Lb

1-2 cm/Ifdm bei Na
2-3 cm/Ifdm bei Lb

über 2cm/lfdm bei Na
über 3cm/lfdm bei Lb

Querschnittsform

bis zu 1:1,2 zwischen kleineren und größeren Ø

ohne Einschränkungen

ohne Einschränkungen

Gesundheit

Stammtrockenheit ohne Sekundärschäden

Stammtrockenheit ohne weitere Folgeerscheinungen, leichte Verfärbung, einzelne kleine Faulflecke, Faulstellen im Wurzelanlauf

Rot- und Weißfäule, wesentliche Pilzzerstörungen, tiefgehende Insektenschäden

einzelne Wunden

Im Innersten Drittel und dicht unter der Stammoberfläche

ohne Einschränkungen

ohne Einschränkungen

Risse und Ringschäle

im innersten Drittel, größere nur In der nachweislichen Beschränkung auf die Abschnittsenden; gerader Frostriß als Einzelfehler an geraden Abschnitten

wie A, zusätzlich Mantelrisse

Ablösungen der Ringschäle im innersten oder äußersten Radiusdrittel große Markrisse über 1/2 der inneren Radiuslänge; größere Kernrisse

kleine Verfärbungen

im innersten Drittel und dicht unter der Stammoberfläche

ohne Einschränkungen

völlig verfärbt, stark fleckig oder streifig, Spritzkern bei Bu

Jahrringbau

keine Reaktionsbildung; Jahrringbreiten holzartenweise von unterschiedlicher Bedeutung

Reaktionsholzbildung innerhalb der zulässigen Querschnittsverformung, jedoch nicht mehr als 1/3 des Ø

ohne Einschränkungen

Sonstiges

Merkmale, die die Verwendung nicht beeinträchtigen, sind zulässig

die Zulässigkeitsgrenze eines der obigen Merkmale kann überschritten werden bei Ausgleich durch die sonstige gute allgemeine Qualität

 


Da wir diesen Bereich ständig aktualisieren und erweitern, helfen Sie doch mit. Melden Sie uns, wenn die von Ihnen gesuchte Norm fehlt:

Telefon: +32 2533 04 94
eMail: info@ihb.de